Bad einrichten – Einrichtungsideen

badWellness im Badezimmer
Vom Nutzraum zum Wohnraum – moderne Bäder zeichnen sich durch eine ansprechende Optik und Funktionalität aus. Im Bad wird heute nicht nur geduscht oder gewaschen, sondern im Badezimmer soll man sich auch wohlfühlen und relaxen. Bevor aber eine Entspannung möglich ist, sind eine genaue Planung und eine oft aufwendige Ausführung nötig.

Die richtige Badplanung erspart Geld und Ärger
Es ist ein großer Unterschied, ob sich ein Single, eine Familie oder eine ältere Person später im Bad wohlfühlen soll. Es kommt auf die richtige Planung an. Das Badezimmer muss auf die Bedürfnisse aller Personen abgestimmt werden, die in dem gemeinsamen Haushalt wohnen. Neben der professionellen Planung soll unbedingt auf die Qualität der Einrichtung geachtet werden. Früher war ein Bad ohne Keramik gar nicht vorstellbar. Heute setzen sich andere Materialien durch. Besonders beliebt ist ein Materialmix aus Glas, Holz und Stein. Zu beachten gilt dabei: Je höher die Qualität der Materialien, desto geringer ist ist der Aufwand beim Putzen und umso länger hält das Material.

Baden oder Duschen
Neben der Platzfrage spielen persönliche Vorlieben eine entscheidende Rolle. Wenn es die Größe des Raumes erlaubt, werden in den meisten Fällen eine Badewanne und eine Dusche installiert. Die Duschkabine benötigt weniger Platz und während des Duschens wird erheblich weniger Wasser verbraucht, als bei einem Vollbad. Der Kostenfaktor wird sicher bei der Planung eine Rolle spielen. Dampfduschen werden dem Wunsch nach Wellnessempfinden mehr als gerecht.

Die richtige Beleuchtung

Tageslicht und eine gute Beleuchtung sind in jedem Bad erforderlich. Gerade beim Rasieren und Schminken müssen perfekte Lichtverhältnisse gegeben sein. Nicht jeder ist in der glücklichen Lage über ein großes Bad zu verfügen. Kleine Räume können aber mit ein paar Tricks und Tipps optisch vergrößert werden. Dazu muss der Raum optisch an Weite gewinnen. Erreicht wird das mit Mosaikfliesen, großen Spiegeln und der Beleuchtung. Kleine Bäder wirken größer, wenn statt einer großen Leuchte mehrere Spots angebracht werden. Bodenleuchten sorgen ebenfalls für mehr Weite.

Inspiration für das Wohlfühlbad
Ungeahnte Möglichkeiten bieten sich bei der Gestaltung des Badezimmers. Einzelne Badmöbel oder ein Badezimmer- Programm, durch die zeitlosen, klaren Formen werden starke optische Akzente gesetzt. Wichtig im Bad ist ausreichender Stauraum. Gerade im Badezimmer gibt es viele kleine Utensilien, die verstaut werden müssen. Praktisch sind dafür Badmöbel mit Schubladen. Für Eleganz sorgt eine einheitliche Farbgestaltung. Es ist besser, bei der Einrichtung zu hellen Farben zu greifen. Farbakzente, damit keine Langeweile aufkommt, werden mit den Vorhängen, den Badaccessoires und bunten Dusch- und Handtüchern gesetzt. Für kleinere Bäder gibt es gut durchdachte Badmöbel, die zwar viel Stauraum bieten, aber eine geringe Stellfläche haben. Das bedeutet, die Möbel weisen eine geringe Tiefe auf, sie sind wesentlich höher als breit.

Posted in: Bad

Leave a Reply

Your email address will not be published.